Die First Responder Gruppe

Die First Responder sind ein Teil der aktiven Mannschaft, welche eine 70 stündige Zusatzausbildung genossen haben. Bei schwerwiegenden Rettungseinsätzen im Dorf, zum Beispiel Reanimation bei Herzstillstand, wird die Gruppe neben dem Rettungsdienst alarmiert. Einsatzkräfte der Gruppe treffen gegebenenfalls vor dem Rettungsdienst ein und übernehmen die lebensrettende Erstversorgung. Im späteren Einsatzverlauf unterstützen diese den Rettungsdienst bei deren Tätigkeiten.
Dazu haben wir einen Rettungsrucksack mit einer Grundausstattung wie Beatmungsbeutel und AED (automatischer Defibrilator).

31.07.2022 um 20.38 Uhr Einsatz für die First Responder Gruppe, wir wurden zusammen mit dem Rettungsdienst zu einem Patienten gerufen, der Einsatz wurde zusammen abgearbeitet, anschließend wurde die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt und wir konnten uns wieder Einsatzbereit melden. Wie immer war es eine sehr gute Zusammenarbeit […]
29.06.2022 um 17.00 Uhr Einsatz für die First Responder Gruppe, wir wurden zusammen mit dem Rettungsdienst zu einem Patienten gerufen, der Einsatz wurde zusammen abgearbeitet, anschließend wurden an der Rettungswache in Barmstedt noch die verbrauchten Einsatzmaterialen aufgefüllt und wir konnten uns wieder Einsatzbereit melden. Wie immer […]
Zwischen den normalen Diensten der Feuerwehr, trifft sich auch unsere First Responder Gruppe Regelmäßig zum üben. Bei diesen Zusatz Diensten beschäftigen wir uns immer wieder mit unseren Notfallrucksack und deren Inhalt. Der Notfallrucksack ist nach einem Konzept mit verschiedenen kleinen PAX Taschen ausgestattet, jede dieser Tasche […]
24.05.2022 03.05 Uhr Einsatz für die First Responder Gruppe, vier Kameraden machten sich zusammen mit RTW und NEF auf den Weg zum Patienten, zusammen wurde der Einsatz abgearbeitet. Nach ca. einer Stunde konnten wir wieder einrücken. Anschließend wurden alle Materialen im Notfallrucksack aufgefüllt und wir konnten […]
03.03.2022 15.50 Uhr Einsatz für die First Responder Gruppe, drei Kameraden machten sich zusammen mit RTW und NEF auf den Weg zum Patienten, zusammen wurde der Einsatz abgearbeitet. Nach einer Stunde konnten wir wieder einrücken.